Releases
Dokomi

Bon jour,
die Dokomi - jedes Jahr wieder und jedes Jahr die gleiche Überlegung - lohnt sich das denn noch?

Es gab ziemlich viel neues. Das Congress-Center wurde nur noch für den Cosplayball verwendet. Das Messe Center ist die neue Location, die Helferhatten keinen Plan wie sie die Situation in den Griff kriegen sollten. Keiner kam bis 11 Uhr aufs Gelände. Die Con sollte eigentlich um 10 öffnen. Es gab nur 3 Securities, welche die Taschen kontrolliert haben. Kann ja einer eine Bombe haben. Bei über 17000 Besuchern? Perfektes Management. 

https://puu.sh/wFDx6.jpg *


Die verwendeten Hallen 12-15 waren vollgeladen mit allem möglichen Zeugs, in Halle 16 war ein Restaurant, das wurde zum Maid Cafe umgeformt. Jeder Besuchergruppe wurde eine Maid zugewiesen, welche die Besucher während des kompletten Aufenthalts im Restaurant begleiten sollte. Mir taten die Maids ein wenig leid.
https://puu.sh/wFDIE.jpg *


Halle 15 war die Ein- und Ausgangshalle, neben jeder Menge Merch und Japanischen Snacks war hier auch der Waffencheck und die Garderobe. Sie war zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise ohne einen Kampf erreichbar.
https://puu.sh/wFDG3.jpg *



Halle 14 war gespickt mit Fujoshis, die ihre Yaoi Kunstwerke in der Zeichnerallee verscherbeln wollten. Hier war auch die Gaming Area.
Die beste Attraktion war jedoch in Halle 13, dort gab es eine Art Takeshi's Castle Mini Game. Die Aufgabe bestand darin, einen Hindernisparkour in kürzester Zeit zu bestreiten, der schnellste hat dann etwas gewonnen. Ich habe nicht teilgenommen, aber zugucken war auch schon lustig genug. Darüber hinaus waren hier auch noch 5 Workshop Räume, Bring & Buy und der generic Laser Tag Spielbereich.
https://puu.sh/wFDK3.jpg *


Die Hauptbühne war in Halle 12 und das war auch der einzige nutzen der Halle. Die Bühne und die Menge an Zuschauern die sie halten konnte, war jedoch gigantisch, ich konnte den ganzen Bereich nicht in einem Bild fangen.

https://puu.sh/wFDP3.jpg *

Der Innenhof hatte neben Foodstands und einem Bubbletea Restaurants leider nichts zu bieten. Alle Hallen konnten durch den Innenhof betreten werden, das hat einiges an Zeit gespart.

https://puu.sh/wFDAn.jpg *


Mit unzähligen Workshops, die kein Mensch alle besuchen kann, hat mich der Perücken Workshop am meisten interessiert. Von Kukkii-san geleitet hat sie uns viele kleine Tricks über das erhalten und stylen von Perücken erzählt und diese auch an einigen Testwigs angewandt. Neben den besten Haarprodukten und Knotenentwuselungstechniken hat man viele weitere hilfreiche Tipps mitgenommen, die am Ende des Workshops auf einem Handout mitgegeben wurden. 

https://puu.sh/wFDwb.jpg *

Der japanische Garten war mindestens genau so überfüllt wie die Hallen, an abgelege Stellen konnte man sich jedoch ausruhen und hat auch das ein oder andere nette Cosplay gesehen.
https://puu.sh/wFDWb.jpg *
https://puu.sh/wFDXM.jpg *

Über Umwege habe ich erfahren, dass es abgelegen auf der Cosplay Bühne eine Lolita Streetfashion Modenschau gab. 22 Lolitas haben ihre Kleidung und Styles präsentiert. Zum Abschluss gab es noch ein kleines Quiz mit dem Publikum, die kleinen, aber feinen Preise waren Kleidungsstücke im Lolitastil.
https://puu.sh/wFEnQ.jpg *
https://puu.sh/wFEq1.jpg *

Das wars von mir und um die erste Frage zu beantworten: Die Dokomi lohnt sich definitiv noch.
Bis zu meinem nächsten Bericht.

 

*Einige Bilder sind nicht repräsentativ, da sie vor offiziellem Einlass geschossen wurden