Releases
Nyaapocalypse 1
von Midlifecrisis
3 Kommentare

Wie es viele nun bereits mitbekommen haben, ist nyaa.se gestorben. Das hat in direkter Linie keinerlei rechtliche Gründe, der Eigentümer selber hat sich einfach dazu entschieden, das Projekt zu beenden.

 

Das bedeutet nicht, dass unsere Torrents down sind. Die funktionieren nach wie vor mit eventuell etwas längeren Verbindungszeiten. Alle unsere alten nyaa-Torrent-Links wurden nun ersetzt und weisen auf nyaa.pantsu.cat. Diese Seite ist kein Torrent-Tracker, sondern nutzt lediglich die Reste der Nyaa-DB, um die Torrents zu sammeln und Magnet-Links zum Download zur Verfügung zu stellen. Zur Zeit hat nyaa.pantsu.cat noch das Problem, dass die Seite unter einer hohen Last steht, und deshalb häufiger 502-Errors zu sehen sind. Dagegen hilft leider nur neu laden.

 

Bis sich eine neue, gute Alternative zu Nyaa bildet, werden wir vorerst nur Magnet-Links anbieten. Wir wollen nichts vorschnell entscheiden, alleine aus dem Grund, dass es momentan einfach keine Alternative gibt, die an Nyaa rankommt.

Zwarte Piet sagt:
07.05.2017 - 15:07 Uhr
gravatar

wie sieht es denn jetzt generell aus wo streaming plötzlich "illegal" ist?

midimax sagt:
07.05.2017 - 19:31 Uhr
gravatar

Nicht streaming ist plötzlich "Illegal" sondern die Zuschauer/Nutzer begehen eine "anomale Handlung" in dem sie sich ein Gerät kaufen mit dem man sich kostenlos Zugang zu Urheberrechtlich geschütztem Material verschaffen kann.

Also theoretisch, wenn man die Urteilsbegründung so strikt auslegen wollte, kann jetzt jeder der sich einen Computer oder ein sonstiges Internetfähiges Gerät mit vorinstalliertem Internetbrowser ( = Add-on welches den kostenlosen Zugang zu oben genanntem erlaubt) schon ganz allein deshalb Abgemahnt werden!

Hoffe damit sind alle Unklarheiten beseitigt.

? sagt:
07.05.2017 - 22:11 Uhr
gravatar

Wer bist du?